Alpin

DSV Schülercup Ski alpin der Altersklasse U12 im Allgäu

Als Saisonhöhepunkt fand Anfang März am Unterjoch im Allgäu das Finale des Deutschen Schüler Cups für die Altersklasse U12 (Jhg. 2008/2009) statt.
Nach den Qualifikationen der Kids-Cross-Rennserie in den Disziplinen Race-Cross und Slalom-Cross in den einzelnen Regionen gingen insgesamt die besten 125 Rennläufer/-innen aus Deutschland an den Start.
Für den Niedersächsischen Skiverband qualifizierten sich Matti Frederik Quoll (SC 111NN Braunschweig) als Zweiter und Leon Wagner (SC Bad Grund) als Dritter der Gesamtwertung der Region 1 (Arge Nord, Arge Ost, HSV,WSV) direkt für die Teilnahme am Deutschlandfinale. Justus Horlacher als Achter und Nike Kistner als Neunte (beide SC Bad Grund) komplettierten das Team.
Zur Vorbereitung auf das Finale reisten sie mit Trainer Karsten Wagner bereits einen Tag vor den Wettkämpfen im Allgäu an, um auf der Rennpiste zu trainieren.
Am Freitag (6.03.20) stand als erstes der Riesenslalom Cross auf dem Programm. Auf der im oberen Teil sehr anspruchsvollen Piste mit Sprung, wurden unsere Läufer/-innen stark gefordert.
Leon Wagner errang mit einem guten 1. Lauf den 41. Rang. Justus Horlacher belegte den 53. Platz. Matti Quoll fuhr nach einem Torfehler im ersten Lauf und damit einhergehenden Zeitaufschlag auf den 59. Platz. Nike Kistner wurde bei den Mädchen 59.
Am Samstag war Start zum Slalom Cross. Die Jungs belegten hier die Plätze 41, 44 und 47 (Justus Horlacher, Leon Wagner, Matti Quoll). Nike Kistner errang den 59. Rang.
Am letzten Tag wurde bei besten Bedingungen ein Teamwettbewerb als Parallelslalom ausgetragen mit jeweils 2 Mädchen und 3 Jungen in der Mannschaft. Der Nord-Ost-Express 1 zusammengesetzt aus Läufern vom NSV, Sachsen und Thüringen errang mit Leon Wagner und Matti Quoll Platz 16 von 25 Teams.
Im 2. Team fuhren Justus Horlacher und Nike Kistner mit Läufern vom Hessischen Skiverband auf Platz 25.
Trotz nicht vorhandener Trainingsbedingungen durch den Schneemangel im Harz während der Saison schlugen sich unsere Läufer als jüngerer Jahrgang sehr achtbar. Der Vergleich mit den besten Rennläufern, insbesondere denen aus Süddeutschland, ist ein wichtiger Ansporn, um die eigenen Leistungen einzuschätzen und sich weiter zu verbessern. Die drei Jungen des NSV dürfen als jüngerer Jahrgang im kommenden Jahr noch einmal antreten und haben Motivation für den nächsten Winter mitgenommen. Für Nike Kistner beginnt ein neuer Abschnitt, sie muß im Schülerpunktebereich der Altersklassen U14/16 Fuß fassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.