Alpin Harzer Zwergen Cup Presse

Der Ski-Nachwuchs beendet die Saison im Harz

Auf der Hexenwiese am Wurmberg findet das fünfte und letzte Rennen des Harzer Zwergencups 2019 statt – anschließend folgte die große Siegerehrung.

Mit dem fünften Lauf, der erneut auf der Hexenwiese am Wurmberg ausgetragen wurde, konnte der Harzer Zwergencup 2019 mit nur einem Ausfallrennen abgeschlossen werden.
Doch auch das vom SC Springe organisierte und von vielen helfenden Händen der anderen Vereine unterstützte Ersatzrennen blieb von Terminverschiebungen nicht verschont, wie so oft in diesem Winter wollte das Wetter nicht mitspielen.
Von bestem Wettkampfwetter konnte bei der Austragung ebenfalls nicht gesprochen werden. Pünktlich zum Start fing es an zu regnen. Aber auch solch ein Wetter konnte die Ski-Kids nicht stoppen, so haben sich 41 alpine Rennläufer im Alter zwischen drei und elf Jahren am Start eingefunden, um mit viel Freude durch den Slalomkurs ins Ziel zu kommen. Zügig wurden die beiden Renndurchgänge absolviert und der Veranstalter war sehr darum bemüht, allen Teilnehmern gleiche Wettkampfbedingungen zu bieten.

Knapper Rennausgang

Natürlich wurde wie immer für das leibliche Wohl gesorgt. Kuchen, Salate und Gegrilltes stärkten die Hungrigen und so fand die Siegerehrung zwischen Bratwurstduft und Graupelschauer statt. Bei den U6-Mädchen musste sich Ylva Kistner (SC Bad Grund) diesmal mit dem dritten Platz zufrieden geben, Ellika-Marie Göpfert (SC 111NN Braunschweig) siegte vor Diana Khrebtova (LSKW Bad Lauterberg). Die Jungs in der U6 machten es ganz knapp: Es siegte Anton Köhne (SC Springe) mit nur einem Zehntel vor Linus Horlacher (SC Bad Grund), auf Platz drei kam Jasper Schade.
Bei den Mädchen der Altersklassen U8 bis U12 gab es keine Überraschungen und die Favoritinnen verteidigten ihre Plätze. So siegte in der U8 Lena Greten (SC Springe) deutlich vor Mathilda Eckert ( LSKW Bad Lauterberg) und Anna Engelhardt (WSV Braunlage). In der U10 gewann Charlotte Hansmann (WSV Braunlage) vor Rika Koseck (SC Bad Grund). In der U12 siegte Liv Greten (SC Springe) gefolgt von Nike Kistner (Bad Grund) und Karla Koseck (Bad Grund).

Spannung in der U8

Auch bei den Jungs ging es in den Altersklassen U8 bis U12 recht eindeutig zu, allerdings patzten die Jungs in der U8 jeweils in einem Lauf und erhöhten damit die Spannung.
Letztlich setzte sich Nick Rose (SC Springe) vor Ole Buchholz (WSV Braunlage) und Alexandru Paunescu ( LSKW Bad Lauterberg) durch. In der U10 siegte Leon Wagner (SC Bad Grund) vor Justus Horlacher (SC Bad Grund) und Matti Quoll (SC 111NN Braunschweig). Tim Rose (SC Springe) holte konkurrenzlos den U12-Erfolg.

Gesamtsiegerehrung

Zum Abschluss fand die Gesamtsiegerehrung in der Hexenalm statt. Es war rappelvoll und die Spannung stieg zwischen den Rennläufern. Dann nahm Kai Greten, der Organisator des Cups, das Mikrofon in die Hand und ehrte jeweils die fünf Erstplatzierten ihrer Altersklasse mit Pokalen und wertvollen Sachpreisen. Erstmalig gab es eine Wertung in der Klasse Monoski. Als Hauptpreis konnte wieder jeweils ein Satz Rennski der Firma Völkl an die Sieger der U10, Charlotte Hansmann (WSV Braunlage) und Leon Wagner (SC Bad Grund), überreicht werden. Strahlend und stolz zeigten sich die Kids mit ihren Pokalen. Herzlichen Glückwunsch an alle!

Fortsetzung folgt…

Auch im kommenden Winter wird es im Harz wieder Rennen zum Harzer Zwergencup geben. Dabei sind Kinder, die erste Rennerfahrungen sammeln wollen, als auch schon erfahrene Ski-Kids im Alter von drei bis zwölf Jahren eingeladen – eine Vereinszugehörigkeit ist nicht nötig. Ab Mitte November werden Renntermine des Harzer Zwergencups 2020 online unter www.nds-skiverband.de bekannt gegeben.

Gesamtwertung

  • Monoski: 1. Nomine Jara Fabian, 2. Emily Louisa Kuczinski (beide SC 111NN Braunschweig)
  • U6w 1. Ylva Kistner (SC Bad Grund), 2. Ellika-Marie Göpfert (SC 111NN Braunschweig), 3. Josephine Eckert (LSKW Bad Lauterberg), 4. Diana Khrebtova (LSKW Bad Lauterberg), 5. Louisa Görmer-Redding (LSKW Bad Lauterberg)
  • U6m 1. Jonas Heweker (LSKW Bad Lauterberg), 2. Linus Horlacher (SC Bad Grund), 3. Anton Köhne (SC Springe), 4. Mark Khrebtov (LSKW Bad Lauterberg) und Jasper Schade
  • U8 w 1. Lena Greten (SC Springe), 2. Greta Morgenstern (LSKW Bad Lauterberg), 3. Mathilda Eckert (LSKW Bad Lauterberg), 4. Anna Engelhardt (WSV Braunlage), 5. Lina Marie Langer (WSV Braunlage)
  • U 8m 1. Nick Rose (SC Springe), 2. Ole Buchholz (WSV Braunlage), 3. Benno Kucz (SC Bad Grund), 4. Mika Lietz (SC Bad Grund), 5. Alexandru-Loan Paunescu (LSKW Bad Lauterberg)
  • U10w 1. Charlotte Hansmann (WSV Braunlage), 2. Rica Koseck (SC Bad Grund), 3. Ida Heine (SC 111NN Braunschweig), 4. Amelie Köhne (SC Springe), 5. Zoe Thierling (LSKW Bad Lauterberg)
  • U10m 1. Leon Wagner (SC Bad Grund), 2. Justus Horlacher (SC Bad Grund), 3. Matti Frederik Quoll (SC 111 NN Braunschweig), 4. Marlon Penkert (SC Springe), 5. Mick Mühe (SV Jembke)
  • U12w 1. Liv Greten (SC Springe), 2. Nike Kistner (SC Bad Grund), 3. Karla Koseck (SC Bad Grund), 4. Laura Görmer-Redding (LSKW Bad Lauterberg), 5. Ella-Mia Engelking
  • U12m 1. Martin Georgiev (SC Bad Grund) und Kilian Wagner (SC Bad Grund), 3. Tim Rose
  • (SC Springe), 4. Noah Adam (WSV Braunlage), 5. Nando Riemann (WSV Braunlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.